The hydrogen and
fuel cell center
ZBT GmbH

Aktuelles aus dem ZBT

Hier informieren wir Sie über aktuelle Informationen aus dem ZBT, ob neue Stellenangebote, Informationen aus Projekten oder Ankündigungen von Veranstaltungen. Wenn Sie etwas spezifisches suchen, schauen Sie gerne direkt in die Unterrubriken im Menue, dort finden Sie die Informationen dann thematisch sortiert.

Schnelle Nachrichten finden Sie übrigends auch regelmäßig in unserem Twitter Account https://twitter.com/ZBTGmbH, folgen Sie uns auch dort gerne ...

Aktuelle Nachrichten und Ankündigungen aus dem ZBT

   Auf dem Testfeld des ZBT wurde eine Testplattform einer Wasserstofftankstelle aufgebaut, welche zur Weiterentwicklung der Technologie sowie der Qualifizierung unter Realbedingungen dient. Sie verstärken das Team und sind in F&E-Projekte rund um das Testfeld eingebunden.
   Sie verantworten die wirtschaftliche Gesamtsteuerung von Bau- und Sanierungsmaßnahmen unter Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Vorschriften, Baurichtlinien sowie technischer und terminlicher Rahmenbedingung. Sie organisieren die Umsetzung der Maßnahmen unter Beach-tung von Qualität, Kosten, Kapazitäten, Terminen und Arbeitssicherheit. Weiterhin übernehmen Sie die Fortschreibung der Planungsziele und klären Zielkonflikte, insbesondere im Abgleich mit dem wissenschaftlichen Betrieb und den Anforderungen aus der Forschung. In Ihrer Funktion des Bauherrenvertreters steuern und koordinieren Sie externen Planungs- und Ingenieursbüros, übernehmen öffentliche Genehmigungsverfahren und verantworten die Bauüberwachung.
   Wasserstoff ist essentiell für ein zukünftig nachhaltiges Energiesystem. Die Wasserstoffqualität spielt insbesondere für die Mobilität eine entscheidende Rolle. In den vergangenen Jahren konnte ZBT mit dem Hy-Lab ein Labor zur Analyse der Qualität aufbauen und sich mit internationalen Kooperationen europaweit etablieren.
   Im BMWi-Projekt "InduRex" wurden von ZBT Bipolarplattenfolien auf Basis graphitbasierter Compounds hergestellt und erstmals die Stabilität im Brennstoffzellen-Betrieb erfolgreich nachgewiesen.
   Im Projekt Trans4ReaL begleitet ZBT die "Reallabore der Energiewende" des BMWi (gemeinsam mit FFE, Dechema, Agora Energiewende, WWU, TUM, Stiftung Energie und Umweltrecht) mit umfassenden systemischen technischen vergleichenden Analysen und der Analyse und Entwicklung von Geschäftsmodellen.
   Im Rahmen des IGF-Projektes "FC-Flex²" wurde die werkzeuglose Fertigung einer folienbasierten Bipolarplatte untersucht. Ziel dieses Forschungsvorhaben war es, funktionstüchtige Bipolarplatten schichtweise aus einem Verbund mehrerer (Graphit- und Metall-) Folien mit unterschiedlichen Strukturen aufzubauen.
   Im Rahmen des Projektes Additive Manufacturing of Lightweigth Fuel Cells – ALF erfolgte die Entwicklung eines innovativen PEM-Brennstoffzellenstacks für Luftfahrtanwendungen mit Fokus auf der Auslegung eines kompakten Leichtbau-Verspannsystems.
   Ziel des vom BMVI geförderten und von NOW koordinierten Projekt H2LeakDect ist ein neuartiges Prüfverfahren für die Detektion und Ortung von Leckagen an Wasserstoffkomponenten und –anlagen zu entwickeln.
   Im neu geförderten Projekt ACOMAT wird ZBT GmbH gemeinsam mit den Partnern AMO GmbH und NB Technologies GmbH die einzigartigen optoelektronischen Eigenschaften von zweidimensionalen Materialien als Katalysator für die Umwandlung von CO2 in solare Brennstoffe untersuchen.
   Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute (28.04.2021) verkündet, dass unsere Bewerbung für ein Wasserstoff-Technologiezentrum in Duisburg zu den drei Gewinnern gehört!
Letzte Änderung:  17.11.2020