The hydrogen and
fuel cell center
ZBT GmbH

Kontakt

Dipl.-Ing. Bernd Oberschachtsiek

Abteilungsleiter
Abteilung Elektrolyse und Batterien

Tel.: +49-203-7598-4280
b.oberschachtsiek(at)zbt.de
Kontaktformular 

Elektrolyse

Zur Herstellung von Wasserstoff über die Elektrolyse von Wasser entwickelt und betreibt ZBT Labortestzellen, die der Charakterisierung von Zellkomponenten, wie Membranen, Katalysatoren und Stromverteilern, dienen. Untersucht werden Materialien für die PEM-Elektrolyse sowie die alkalische Membranelektrolyse (AEM-Elektrolyse: Anion Exchange Membrane Elektrolyse).

Neben der Untersuchung von Komponenten, die von Partnern oder Auftraggebern bereitgestellt werden, erfolgen auch Analysen von Stromverteilern oder Membranen, die bei ZBT über Sprüh- oder Rakelprozesse katalytisch beschichtet wurden.

Für den Betrieb und die Charakterisierung von Einzelzellen und Stacks stehen unterschiedliche Teststände und Zellkonzepte zur Verfügung. Es können Strom-Spannungs-Kennlinien und elektrochemische Impedanzspektren aufgenommen und analysiert werden.

Aufbau der AEM-Testzelle
Vergoldetes Paar bipolarer Platten einer Elektrolysetestzelle

Arbeitsfelder und Dienstleistungen

  • Auslegung und Konstruktion von Testzellen
  • Entwicklung und Test von Elektroden im Labormaßstab
  • Aufbau und Betrieb von Testzellen und Stacks
  • Untersuchungen zur beschleunigten Alterung einschließlich Simulation des Betriebsverhaltens von Elektrolyse-Zellen
  • Betrieb und Charakterisierung von Elektrolyse-Systemen
  • Ermittlung von Strom-Spannungs-Kennlinien
  • Impedanzspektroskopie
  • Strömungsuntersuchungen an Elektrolysezellen

Infrastruktur

Für unsere Arbeit steht uns eine umfangreiche Infrastruktur zur Verfügung, die es uns erlaubt, sowohl die Herstellung der Einzelkomponenten zu erforschen als auch die Ergebnisse in realitätsnaher Umgebung zu validieren.

  • Außengelände mit der Möglichkeit zur Aufstellung und Testung Container-basierter Elektrolysesysteme bis ca. 150 kW elektrischer Anschlussleistung
  • Elektrolyse-Stack-Teststand bis 35 bar (Anode und Kathode), 2.000 A, 40 kW
  • Testplätze für Einzelzellen und Klein-Stacks
  • Ex-Situ Analytik (Materialkennwerte, 3D Scan)
  • Unterschiedliche Softwaretools (CAD/CFD/CAM und Multiphysics)
3 Elektrolyseanlagen auf dem Wasserstoff-Testfeld des ZBT
Elektrolyse-Stack-Teststand bis 35 bar (Anode und Kathode), 2.000 A, 40 kW
Letzte Änderung:  30.07.2020